Was sind die Vorteile von Straumann-Implantaten?

Was sind die Vorteile von Straumann-Implantaten?

Die Geschichte der Anwendung von Zahnimplantaten reicht bis ins Jahr 3000 v. Chr. zurück. Vor allem seit den 1960er Jahren wird die Implantatbehandlung bei zahnärztlichen Behandlungen bevorzugt, was sich auf die allgemeine Gesundheit des Patienten und den Erfolg der Anwendung auswirkt.

Die Verwendung von Implantaten ist vorteilhaft für die Ästhetik, den Schutz anderer natürlicher Zähne, die Haltbarkeit, die Erhaltung der Knochenstruktur, den Schutz des Gaumens und die Erhaltung der Kauqualität.

Als Ergebnis innovativer Studien, die von Experten durchgeführt wurden, bieten Straumann-Implantate den Patienten die Vorteile einer hohen Zuverlässigkeit, einer schnellen Einheilung, einer langen Lebensdauer und eines hohen Behandlungserfolgs. Es ermöglicht eine einfache Versorgung auch im Seitenzahnbereich. Es umfasst Implantatdesign-Lösungen, die auf die anatomische Mundstruktur des Patienten abgestimmt sind.

Straumann, mit Sitz in der Schweiz, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Zahnimplantaten und leistet seit 1974 Pionierarbeit im Bereich der Zahnimplantate.

In Zusammenarbeit mit Universitäten, Experten und wissenschaftlichen Gemeinschaften leistet Straumann Pionierarbeit bei Innovationen im Bereich der Implantate. Straumann arbeitet mit dem ITI (Internationales Team für Implantologie) zusammen, das mehr als 25.000 zahnmedizinische Mitglieder in über 100 Ländern hat. Die unparteiischen Experten des ITI-Teams prüfen kritisch die klinische Evidenz und die Langzeitleistung von Implantaten. Auf diese Weise können Patienten von gut ausgebildeten und spezialisierten Zahnärzten mit zuverlässigen Implantaten und vorhersagbaren Ergebnissen behandelt werden.

Der Erfolg von Zahnimplantaten hängt direkt mit der Osseointegration der Implantatoberfläche und des lebenden Knochengewebes zusammen. Der Zustand des Patienten, die chirurgischen Verfahren und die Implantatoberfläche beeinflussen die Osseointegration.

Die Osseointegration des lebenden Knochengewebes und des Implantats, d. h. ihre strukturelle und funktionelle Verbindung zueinander, variiert direkt mit der Implantatoberfläche.

Bei Implantatbehandlungen nach dem Branemark-Protokoll kann der Heilungsprozess im Unterkiefer durchschnittlich 3 Monate und im Oberkiefer 6 Monate oder länger nach der Implantation dauern. Mit den innovativen hydrophilen SLA-Implantaten konnte Straumann die anfängliche Einheilzeit auf 3-4 Wochen reduzieren. Mit dem nano-strukturierten SLActive sind die Einheilungsprozesse sogar noch kürzer.

Physikalische, chemische und morphologische Methoden werden auf der Implantatoberfläche eingesetzt, um den Behandlungsprozess zu beschleunigen. Zu diesem Zweck werden Titan-Plasmaspray-beschichtete, sandgestrahlte und gesäuerte, Hydroxylapatit-beschichtete, Titanoxid- und oxidierte sowie maschinell bearbeitete Oberflächen verwendet.

1997 begann Straumann mit der Herstellung von SLA-Implantaten (Sandblasted Large Grid Acid-Etched), bei denen durch Sandstrahlen und Ansäuern Mikrovertiefungen auf den Implantatoberflächen erzeugt werden. Im Jahr 2005 wurde das nano-strukturierte Straumann SLActive-Implantat entwickelt, dessen Oberfläche hydrophil ist und das dank einer verstärkten Mineralisierung der Knochenzellen eine hohe Leistungsfähigkeit aufweist und den Heilungsprozess weiter beschleunigt.

Unter anspruchsvollen Behandlungsbedingungen kann es selbst unter ungünstigen, patientenbedingten Bedingungen eine sehr hohe Leistung erbringen. Implantatbehandlungen von Hochrisikopatienten, die sich einer Tumoroperation, Chemo- und Strahlentherapie unterzogen haben, sind mit verschiedenen Herausforderungen verbunden, da ihr Knochengewebe während der Behandlungsprozesse beeinträchtigt wird. In der 5-Jahres-Nachbeobachtung von Hochrisikopatienten mit Straumann SLActive-Implantaten lag die Erfolgsquote bei 100 %.

Eine 10-Jahres-Studie an 64 Patienten mit Straumann SLActive-Implantaten ergab eine Implantaterfolgsrate von 98,2 %, was eine langfristige und gut vorhersehbare Erfolgsrate belegt.

23.01.2024
17