Haartransplantation

Zeitskala: 7 tage
Haartransplantation

Haarausfall ist ein unangenehmes Problem, das sowohl Männer als auch Frauen betrifft. Bei der Haartransplantation handelt es sich um einen kosmetisch-chirurgischen Eingriff, bei dem das Haar aus den Bereichen mit starkem Wachstum in den kahlen Bereich verpflanzt wird.

Obwohl man denkt, dass durch die Haartransplantation neue Haare geschaffen werden, handelt es sich in Wirklichkeit um den Transport vorhandener Haare. Haarausfall tritt in der Regel im vorderen und oberen Bereich des Kopfes auf. Bei der Haartransplantation wird das dichte Haar am Hinterkopf und an den Seiten an die Stellen mit Haarausfall verpflanzt.

Haarausfall hat meist genetische und hormonelle Ursachen. Haarausfall und Kahlheit werden mit zunehmendem Alter immer deutlicher. Für eine Haartransplantation eignen sich Menschen, die bei guter Gesundheit sind, noch dichtes Haar auf der Kopfhaut haben und realistische Erwartungen hegen.

Vor der Haartransplantation wird die Kopfhaut durch eine örtliche Betäubung betäubt. Ein Stück der Kopfhaut wird mit einem chirurgischen Messer entfernt. Die Haare und Haargruppen werden sorgfältig von der Kopfhaut getrennt. Diese gesunden Haare werden in winzige Schnitte an den kahlen Stellen eingesetzt. Dieser Vorgang wird während einer Behandlungssitzung mehrmals wiederholt.

Nach der Haartransplantation kann es zu Unannehmlichkeiten wie Spannungsgefühlen und Schmerzen in der Kopfhaut kommen. In diesem Fall kann es notwendig sein, Schmerzmittel einzunehmen. Um das Risiko einer Infektion zu verringern, können Antibiotika verschrieben werden. Es ist notwendig, einen Verband auf der Kopfhaut für ein oder zwei Tage zu tragen.

Die neu transplantierten Haare werden etwa 2 Wochen nach dem Eingriff ausfallen. Das ist normal und ebnet den Weg für das Wachstum neuer Haare. In den meisten Fällen sind die Ergebnisse nach 6 Monaten sichtbar. Bei einigen Patienten kann dies bis zu 12 Monate dauern.

Haarausdünnung und Haarausfall können auch nach der Haartransplantation anhalten. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, kann es erforderlich sein, ein Medikament gegen Haarausfall einzunehmen. Diese Medikamente können den Haarausfall verlangsamen und verhindern. Auf diese Weise kann das natürliche Aussehen der Haare über viele Jahre hinweg erhalten bleiben.

Es wird empfohlen, mit der Haartransplantation bis zum Alter von 30 Jahren und darüber zu warten, wenn sich der Haarausfall verlangsamt und besser vorhersehbar wird. Menschen, die nicht genügend Haare haben, und Menschen, die aufgrund von Medikamenten wie einer Chemotherapie unter Haarausfall leiden, sind für die Behandlung nicht geeignet.

Da bei der Haartransplantation natürliches Haar verwendet wird, werden völlig natürlich aussehende Ergebnisse erzielt. Dank der jüngsten technischen und technologischen Entwicklungen ist es möglich, wesentlich bessere Ergebnisse zu erzielen.

Holen Sie sich eine kostenlose Beratung

    Wenn Sie mehr über eine unserer Behandlungen erfahren möchten oder einen Beratungstermin vereinbaren möchten, füllen Sie bitte das Formular aus und senden Sie es ab. Einer unserer Behandlungskoordinatoren wird sich innerhalb von 24 Stunden (Mo – Fr) mit Ihnen in Verbindung setzen.

    oder rufen Sie uns an +49 176 329 69897

    12.04.2023
    84