Was ist eine Tiefenreinigung?

Was ist eine Tiefenreinigung?

Die Tiefenreinigung ist eine Behandlungsmethode, die vom Zahnarzt empfohlen wird, um zu verhindern, dass Zahnstein, der sich zwischen Zähnen und Zahnfleisch bildet, unter den Zahnfleischrand wandert und Parodontalerkrankungen verursacht.

Parodontalerkrankungen schädigen den Kieferknochen und das Zahnfleischgewebe, das die Zähne umgibt, und führen zur Bildung von Zahnfleischtaschen rund um die Zähne.

Bakterielle Beläge, auch Biofilm genannt, bilden sich auf natürlichen oder implantierten Zähnen, oberhalb oder unterhalb des Zahnfleischsaums, durch den Verzehr von zucker- und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln. Die transparenten, klebrigen Biofilmstrukturen, die für das Auge unsichtbar sind, verkalken mit der Zeit, indem sie sich mit den Mineralien der verzehrten Nahrung und des Speichels verbinden. Zahnstein ist die verkalkte Biofilmschicht.

Da die Ansammlung von Zahnstein in den Taschen zwischen Zahnfleisch und Zähnen viele Zahnprobleme verursachen kann, sollte er von einem spezialisierten Zahnarzt gereinigt werden. Wird der Zahnstein nicht gereinigt, hat das Folgen, die bis zum Zahnverlust führen können.

Zahnstein kann sich bilden, wenn die Mundpflege vernachlässigt wird oder aufgrund möglicher Zahnfleischerkrankungen. Zahnstein, der sich in Taschen ablagert, die größer als 3 mm zwischen Zahn und Zahnfleisch sind und sich der Zahnwurzel zu nähern beginnt, sollte gereinigt werden, da er auf ein beginnendes Risiko hinweist.

Patienten, die sich nicht frühzeitig behandeln lassen, fordern in der Regel eine Untersuchung an, wenn sie über Zahnfleischbluten, Schwellungen des Zahnfleisches, Zahnfleischentzündungen, Schwächung der Zahnwurzeln durch Ablösung vom Zahnfleisch, Schmerzen beim Kauen, empfindliche Zähne, Rückgang des Zahnfleischsaums, Mundgeruch, Flecken und Verfärbungen der Zähne klagen. Nach einer allgemeinen Untersuchung durch den Zahnarzt wird eine für den Zustand des Patienten geeignete Tiefenreinigungsbehandlung empfohlen.

Die technologischen und professionellen Geräte und Materialien, die bei der Tiefenreinigung verwendet werden, schaden weder den natürlichen Zähnen noch den Implantaten oder dem Zahnfleisch, die eine ästhetische, prothetische Behandlung erhalten haben. Die Tiefenreinigung zielt darauf ab, Zahnstein rund um die Zähne sowie ober- und unterhalb des Zahnfleischsaums zu entfernen. Da bei der Tiefenreinigung mit alten Geräten physische Kraft angewendet wird, besteht die Möglichkeit, dass der Zahn während der Behandlung zerkratzt wird.

Die Behandlung besteht aus mindestens 2 Sitzungen, je nach Zustand des Patienten. Es werden Röntgenaufnahmen gemacht, um das Ausmaß der Schädigung des Zahns und des Knochens zu bestimmen und um festzustellen, ob die Reinigung zu einem Zahnverlust führen wird. Um Schmerzen während der Reinigung zu vermeiden, wird eine Lokalanästhesie durchgeführt.

Zunächst wird eine Zahnfärbung durchgeführt, um die Biofilme auf dem Zahn sichtbar zu machen. Auf diese Weise kann die unsichtbare Biofilmschicht sichtbar gemacht und die Reinigung eingeleitet werden.

Durch das Aufsprühen einer antimikrobiellen Lösung, die mit professionellen Werkzeugen auf die richtige Temperatur eingestellt wird, werden alle Biofilmschichten auf dem Zahn und der frühe Zahnstein zerstört. Gehärteter Zahnstein, der sich oberhalb und unterhalb des Zahnfleischsaums befindet, kann mit einem Gerät, das mit Ultraschall vibriert und eine Lösung versprüht, gelöst und schmerzlos gereinigt werden. Dank der Ultraschallvibrationsmethode lässt sich auch Zahnstein in unzugänglichen Bereichen leicht entfernen.

Es ist zu erwarten, dass sich die von Biofilm und Zahnstein befreiten Taschen schließen und das Zahnfleisch wieder fest mit dem Zahn verbunden wird. Um eine erneute Tiefenreinigung zu vermeiden, sollte auf die Mundpflege und die Ernährung geachtet werden.

Nach der Reinigung kann es etwa eine Woche lang zu Blutungen, Schmerzen und Empfindlichkeit des Zahnfleischs kommen. In dieser Zeit sollten Zähne und Zahnfleisch sensibler behandelt werden.

An dem vom Zahnarzt festgelegten Kontrolltermin sollte gemessen werden, ob die Taschen geschrumpft sind, und es sollte eine allgemeine Untersuchung durchgeführt werden.

19.05.2023
58