Wie lange halten Zahnimplantate?

Wie lange halten Zahnimplantate?

Zahnimplantate sind die beste Möglichkeit, fehlende Zähne zu ersetzen. Ein Zahnimplantat wird in den Kieferknochen eingesetzt und funktioniert genau wie eine Zahnwurzel.

Das Zahnimplantat besteht aus Titan, einem biokompatiblen Material, das mit dem Knochen verwachsen kann. Das Implantat geht innerhalb weniger Monate eine feste Verbindung mit dem Kieferknochen ein.

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Zahnimplantats liegt zwischen 20 und 30 Jahren. Ein Zahnimplantat kann bei guter Mundhygiene ein Leben lang verwendet werden. Keine andere Zahnersatzvariante ist so langlebig.

Es gibt mehrere Faktoren, die die Lebensdauer eines Zahnimplantats beeinflussen. Die Lebensdauer von Zahnimplantaten wird durch die Zahnhygiene und den Lebensstil des Patienten beeinflusst. Zähneputzen, Verwendung von Zahnseide, Verzicht auf das Rauchen und zahnärztliche Kontrolluntersuchungen alle 6 Monate tragen dazu bei, die Lebensdauer des Zahnimplantats zu verlängern.

Die Fortschritte in der Zahnimplantattechnologie haben die Zahl der Implantatausfälle durch die Beseitigung von Abstoßungs- und Funktionsproblemen minimiert.

Ein Zahnimplantat kann unter bestimmten Umständen versagen. Unzureichende Pflege und Reinigung, unzureichender Knochen und die Angewohnheit, mit den Zähnen zu knirschen, können zum Versagen eines Zahnimplantats führen. Auch das Einsetzen eines Zahnimplantats durch einen unerfahrenen Chirurgen kann dazu führen, dass die Lebensdauer des Implantats kürzer ist als erwartet.

Die Lebensdauer eines Zahnimplantats wird auch durch seine Position im Mund beeinflusst. Der Grund dafür ist, dass Zähne in verschiedenen Positionen unterschiedliche Funktionen haben.

Wenn sich das Zahnimplantat bewegt, Schmerzen, Rötungen, Schwellungen oder Blutungen auftreten, ist das Zahnimplantat möglicherweise defekt. In diesem Fall sollten Sie sich so schnell wie möglich von einem Zahnarzt untersuchen lassen.

Obwohl Zahnimplantate für einen dauerhaften Einsatz konzipiert sind, kann es sein, dass die auf dem Implantat befestigte Krone ersetzt werden muss. Zahnkronen müssen aufgrund von Abnutzungserscheinungen zwischen 10 und 15 Jahren ersetzt werden.

Ein Zahnimplantat wird durch einen chirurgischen Eingriff eingesetzt. Daher muss der Patient körperlich gesund sein, damit das Implantat eingesetzt werden kann. Der Heilungsprozess ist in der Regel innerhalb weniger Monate abgeschlossen.

Ein Zahnimplantat kann etwas teurer sein als die Möglichkeiten, die zum Ersatz eines fehlenden Zahns verwendet werden. Da es sich jedoch um eine dauerhafte Lösung handelt, sind die Lebenszeitkosten geringer.

Krankheiten wie Karies, Zahnfleischerkrankungen und Verletzungen können zu Zahnverlust führen. Die beste Möglichkeit, einen fehlenden Zahn zu ersetzen, ist ein Zahnimplantat. Zahnimplantate bieten ein komfortables und natürlich aussehendes Lächeln.

01.06.2023
43