Chirurgische Zahnextraktion

Die chirurgische Zahnextraktion unterscheidet sich von der einfachen Zahnextraktion dadurch, dass sie einen Schnitt in das Bindegewebe erfordert, um Zugang zum zu entfernenden Zahn zu erhalten.

Zeitskala: 1 Tag

Eine chirurgische Zahnextraktion ist ein chirurgischer Eingriff, der dazu dient, verschüttete / halbverschüttete Wurzeln oder abgebrochene Zähne im Mundraum zu entfernen. Sie kann in der Regel in örtlicher Betäubung durchgeführt werden, bei Vorliegen der Indikation werden aber auch Sedierung und Vollnarkose eingesetzt.

Die chirurgische Zahnextraktion unterscheidet sich von der einfachen Zahnextraktion dadurch, dass sie einen Schnitt in das Bindegewebe erfordert, um Zugang zum zu entfernenden Zahn zu erhalten. Bei diesem Verfahren kann der Zahn nicht als Ganzes entfernt werden und wenn es notwendig ist, muss der Alveolarknochen, der den Zahn umgibt, getrimmt werden, oder der Zahn muss entfernt werden, indem er in Kletten geteilt wird.

Als Folge all dieser Eingriffe können Schwellungen, Hämatome (Ansammlung von Blut außerhalb der Blutgefäße) und Schmerzen im Kieferknochen und im Gesicht auftreten. Um die Nebenwirkungen der chirurgischen Zahnextraktion wie Schwellungen, Hämatome und Schmerzen zu reduzieren, werden Eisbehandlung und eine Gruppe von Medikamenten eingesetzt.

Holen Sie sich eine kostenlose Beratung

Wenn Sie mehr über eine unserer Behandlungen erfahren möchten oder einen Beratungstermin vereinbaren möchten, füllen Sie bitte das Formular aus und senden Sie es ab. Einer unserer Behandlungskoordinatoren wird sich innerhalb von 24 Stunden (Mo – Fr) mit Ihnen in Verbindung setzen.

Oder rufen Sie uns an +44 20 3289 2080

    *Benötigte Felder